11 intelligente Antworten auf Interviewfragen

By Biron Clark

Published:

Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch

Biron Clark

Biron Clark

Writer & Career Coach

 

Wenn Sie bei Ihren Vorstellungsgesprächen auffallen und ein Jobangebot erhalten möchten, wird Ihnen dieser Artikel helfen.

Wir stellen Ihnen 11 bewährte Methoden vor, wie Sie Fragen im Vorstellungsgespräch effektiv beantworten können.

Legen wir los …

11 wirksame Methoden zur Beantwortung von Interviewfragen

1. Wissen, wann man eine Geschichte erzählen sollte und wann nicht

Das Erzählen von Geschichten ist eine großartige Fähigkeit, um einprägsamer und überzeugender zu sein, aber man muss wissen, wann man sie einsetzen sollte…

Erzählen Sie keine Geschichte für eine Ja/Nein-Frage. Das wird den Interviewer in den Wahnsinn treiben.

Bei Fragen, die Ihnen die Möglichkeit geben, eine längere Antwort zu geben, wie z. B. Verhaltensfragen (“Erzählen Sie mir von einer Zeit, in der Sie ___?”), ist das Erzählen von Geschichten jedoch eine wichtige Fähigkeit.

Beispiel:

Nehmen wir an, sie stellen eine Frage wie: “Erzählen Sie mir von Ihren Erfahrungen mit der Bedienung von Kunden in einem schnelllebigen Umfeld”.

Sie könnten einfach sagen: “Ich habe viel mit Kunden gearbeitet und mein letztes Unternehmen war sehr schnelllebig”, aber das wird nicht sehr einprägsam sein.

Sie werden viel einprägsamer sein, wenn Sie ein Bild durch das Erzählen von Geschichten malen.

Sie könnten sagen: “In meinem letzten Job hatte ich mit durchschnittlich 50 Kunden pro Tag zu tun. In einem schnelllebigen Umfeld wie diesem bin ich wirklich hervorragend. Tatsächlich vergibt unser Unternehmen jedes Jahr eine Auszeichnung für die beste Person im Kundenservice, und ich habe sie letztes Jahr für die höchste Kundenzufriedenheit gewonnen.”

2. Nennen Sie konkrete Fakten und Daten, um Ihre Antworten eindrucksvoller zu gestalten.

Was klingt besser?

A: “Ich bin derzeit einer der besten Verkäufer in meinem Unternehmen”.

B: “Ich gehöre zu den 5 besten Verkäufern in unserer Gruppe von über 50 Mitarbeitern und bin auf dem besten Weg, 200 % der jährlichen Verkaufsziele für meine Position zu erreichen.”

Fakten, Daten und Statistiken machen Ihre Antworten viel eindrucksvoller.

Recherchieren Sie vor dem Vorstellungsgespräch, damit Sie Ihre bisherigen Ergebnisse kennen und darüber sprechen können.

Fragen Sie bei Bedarf frühere Kollegen und Chefs. Dies wird auch Ihren Lebenslauf aufwerten, wenn Sie es dort ebenfalls angeben!

3. Einen Vergleich anstellen

Eine Leserin schickte mir kürzlich eine E-Mail und hatte Probleme bei ihren Interviews…

Sie hatte zwar Erfahrung im Verkauf, aber sie hatte noch nie an Softwareentwickler verkauft. Und in ihrer neuen Position würde sie genau an diese Kunden verkaufen.

Um diese Bedenken des Arbeitgebers auszuräumen, empfahl ich ihr, einen Vergleich anzustellen.

Irgendwann hatte sie auch nie an ihre jetzige Kundschaft verkauft, oder? (In diesem Fall waren es andere Arten von Ingenieuren).

Also sagte ich ihr, sie solle erklären, wie sie gelernt hat, an diese Leute zu verkaufen, ohne Erfahrung zu haben, und dies dann nutzen, um dem Arbeitgeber zu zeigen, dass sie in der Lage wäre, zu lernen, auch an diesen neuen Kundenstamm zu verkaufen.

Solche Vergleiche können den Fokus des Gesprächspartners verlagern und ein Negativum in ein Positivum verwandeln (oder zumindest dafür sorgen, dass es keine Rolle mehr spielt und der Gesprächspartner nicht mehr besorgt ist).

4. Kurz und prägnant sein

Dies ist eine weitere Möglichkeit, Fragen im Vorstellungsgespräch effektiver zu beantworten…

Gehen Sie auf die wichtigen Details ein und heben Sie Ihre besten Punkte hervor, aber dann STOPP.

Viele Arbeitssuchende neigen dazu, zu lange zu reden, wenn sie nach der Beantwortung der Hauptfrage oder der Hervorhebung ihrer besten Punkte hätten aufhören sollen.

5. Nehmen Sie sich Zeit und bitten Sie bei Bedarf um Klarstellung

Dies ist eine der am wenigsten genutzten Möglichkeiten, um Interviewfragen zu beantworten…

Und es ist ganz einfach:

Atmen Sie durch, entspannen Sie sich und denken Sie wirklich nach, bevor Sie antworten. Sie können etwas nicht mehr zurücknehmen, nachdem Sie es gesagt haben, also überstürzen Sie nichts.

Und wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie die Frage verstanden haben, bitten Sie um Aufklärung.

Sie können Dinge sagen wie:

  • “Wünschen Sie sich ein konkretes Beispiel? Ich möchte nur sichergehen, dass ich die Frage verstehe.”
  • “Wollen Sie nur von meiner praktischen Erfahrung hören? Ich habe das selbst ausgeführt, aber auch kleine Projektteams dafür geleitet.”

Und Sie können zum Beispiel auch am Ende Ihrer Antworten um Feedback bitten:

  • “War das die Antwort auf Ihre Frage, oder wollten Sie mehr Details?”

(Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Ihre Antworten nicht zu lange dauern und den Gesprächspartner verärgern (Tipp Nr. 4).

6. Beenden Sie Ihre Antwort mit einer Frage

In der Mitte des Gesprächs Fragen zu stellen, hilft Ihnen, die Bedürfnisse des Gesprächspartners zu erkennen und Ihre Antworten im weiteren Verlauf des Gesprächs “anzupassen”!

Schauen wir uns an, wie man das macht…

Beispiel:

Sie erwähnen, dass die Stelle Personalführung erfordert, und fragen nach Ihrer Erfahrung in diesem Bereich.

Nachdem Sie geantwortet und Ihre einschlägige Erfahrung hervorgehoben haben, fragen Sie: “Können Sie mir mehr über die Managementaufgaben sagen, die ich übernehmen würde? Wie groß wäre zum Beispiel das Team, das ich leiten würde, und wäre ich für die Einstellung und den Ausbau des Teams verantwortlich?”

Dies wird auch dazu führen, dass es sich eher wie ein zwangloses, gegenseitiges Gespräch anfühlt, das Ihr Selbstvertrauen stärken und Ihnen helfen, insgesamt bessere Antworten zu geben.

7. Sorgen Sie dafür, dass es um den Arbeitgeber geht, nicht um Sie selbst

Die meisten Arbeitssuchenden denken, dass es im Vorstellungsgespräch nur um sie geht…

Die Wahrheit ist, dass Sie mehr Jobangebote erhalten, wenn Sie sich darauf konzentrieren, über DEN ARBEITGEBER zu sprechen.

Was sind ihre Anliegen und Bedürfnisse?

Beschreiben Sie zum Beispiel nicht nur Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen, wenn Sie danach gefragt werden.

Zeigen Sie ihnen stattdessen, wie Sie diese Fähigkeiten in dieser speziellen Rolle einsetzen können und wie ihr Leben einfacher wird, wenn Sie in ihrem Team sind.

So erhalten Sie mehr Stellenangebote und heben sich von anderen Arbeitssuchenden ab, die nur über sich selbst sprechen.

8. Sprechen Sie mit viel Energie und Begeisterung

Begeisterung zu zeigen ist ein wichtiger Bestandteil guter Antworten in einem Vorstellungsgespräch.

Es ist in Ordnung, wenn Sie introvertiert oder von Natur aus ruhig sind… Sie müssen nicht die kontaktfreudigste, quirligste Persönlichkeit sein, um eingestellt zu werden.

Einfach ein bisschen lauter sein…

Zeigen Sie etwas mehr Energie als sonst, was Ihren Tonfall und Ihre Körpersprache angeht.

Der Tonfall ist besonders wichtig bei der Beantwortung von Fragen in Telefoninterviews , da man Ihre Mimik und Körpersprache nicht sehen kann.

Wenn Sie Energie und Enthusiasmus in Ihrer Stimme zeigen wollen, versuchen Sie, aufzustehen und zu lächeln, wenn Sie telefonieren. Das mag seltsam klingen, aber es ist ein bewährter Trick, den Telefonverkäufer immer wieder anwenden.

9. Behandeln Sie es wie ein Gespräch

Das Vorstellungsgespräch ist eigentlich nur ein Gespräch, um herauszufinden, ob beide Seiten gut zusammenpassen.

Das ist ein zweiseitiger Deal.

Gehen Sie also hin und behandeln Sie es so, dann werden Sie sich viel wohler fühlen.

Dies ist eine der besten Möglichkeiten, Fragen zu beantworten, die sich auf Ihre Einstellung beziehen.

Wie behandeln Sie es wie ein Gespräch?

Sie sollten viele Fragen stellen , um herauszufinden, ob Sie an der Stelle interessiert sind.

Sie sollten eine Beziehung zu dem Personalverantwortlichen aufbauen und ein oder zwei Dinge über ihn herausfinden.

Merken Sie sich ihren Namen, wenn sie sich vorstellen, und verwenden Sie ihn ein- oder zweimal im Gespräch.

Damit sie Sie noch mehr mögen, schicken Sie ihnen nach dem Gespräch eine persönliche Dankes-E-Mail, um sich für das tolle Gespräch zu bedanken.

Lassen Sie sich nach dem Vorstellungsgespräch auch eine Visitenkarte geben… das macht dieses und alle weiteren Gespräche einfacher.

10. Über die Zukunft sprechen

Viele Fragen im Vorstellungsgespräch werden sich auf Ihre Vergangenheit beziehen: Frühere Erfahrungen, frühere Erfolge undfrühere Misserfolge.

Ein Schlüssel zu guten Antworten auf ein Vorstellungsgespräch ist jedoch, auch über die Zukunft zu sprechen.

Wenn Sie Antworten zu Ihren Fähigkeiten und Erfahrungen geben, sollten Sie auch über die Zukunft sprechen und darüber, wie Sie diese Fähigkeiten nutzen werden, um in ihrer Rolle gut abzuschneiden.

Erwähnen Sie etwas, das Sie in der Stellenbeschreibung gesehen haben, oder etwas, das der Bewerber zuvor im Gespräch erwähnt hat, das Sie glauben lässt, dass Ihr Hintergrund für diese Stelle nützlich sein wird!

Dies ist eine der besten Methoden, um eine Frage im Vorstellungsgespräch zu beantworten, und die meisten Arbeitssuchenden tun dies nicht.

11. Die Wahrheit sagen

Die meisten Arbeitgeber verzeihen ein paar Fehler beim Vorstellungsgespräch oder fehlende Erfahrungswerte (die Wahrheit ist, dass die Anforderungen für sie meist nur eine “Wunschliste” sind).

Wenn Sie jedoch lügen oder den Eindruck erwecken, dass Sie etwas verheimlichen, werden Sie NICHT eingestellt.

Vertrauen und Glaubwürdigkeit sind bei einem Vorstellungsgespräch genauso wichtig wie alles andere… und kein Personalverantwortlicher wird Sie in seinem Team haben wollen, wenn er Ihnen nicht vertrauen kann.

Es ist besser, zu 80 % qualifiziert zu sein und die Wahrheit zu sagen, als zu lügen und vorzugeben, zu 100 % qualifiziert zu sein.

Ich garantiere Ihnen, dass Sie mehr Jobangebote erhalten, wenn Sie den ersten Ansatz wählen.

Wie man Fragen im Vorstellungsgespräch beantwortet – Kurzanleitung

  1. Nutzen Sie Storytelling, um sich besser in Erinnerung zu bringen
  2. Geben Sie in Ihren Antworten konkrete Fakten und Daten an
  3. Stellen Sie Vergleiche zwischen Ihrer bisherigen Erfahrung und den Aufgaben in dieser Stelle an
  4. Seien Sie kurz und prägnant; kommen Sie schnell auf den Punkt
  5. Hetzen Sie nicht – bitten Sie um eine Denkpause, wenn es nötig ist, und bitten Sie um Aufklärung, wenn Sie eine Frage nicht verstehen.
  6. Beenden Sie einige Ihrer Antworten mit einer an den Gesprächspartner gerichteten Frage
  7. Gehen Sie bei Ihren Antworten auf die Bedürfnisse der Kunden ein, nicht auf Ihre eigenen.
  8. Sprechen Sie mit überdurchschnittlicher Energie und Begeisterung
  9. Behandeln Sie es wie ein normales Gespräch
  10. Sprechen Sie über die Zukunft und wie Sie ihnen direkt helfen werden
  11. Sagen Sie die Wahrheit – seien Sie bei der Beantwortung von Fragen ehrlich, verantwortungsbewusst und offen, und Sie werden mehr Jobangebote erhalten.

Dies sind 11 der besten Methoden, um Fragen im Vorstellungsgespräch effektiv zu beantworten, so dass Sie sich von anderen Bewerbern abheben und in kürzerer Zeit eingestellt werden können.

 


Biron Clark

Über den Autor

Lesen Sie mehr Artikel von: Biron Clark


100% kostenloser Lebenslauf-Builder

Keine Anmeldung oder Zahlung erforderlich.